Tag 155: Loxone-Komponenten verdrahten

Die letzten Abende haben wir im Bastelkeller verbracht und die Loxone-Komponenten untereinander verdrahtet. In Vorbereitung darauf hatte ich vorab eine genaue Auflistung mit allen Leitungen und deren Zuordnung zu den Loxone Ein- und Ausgängen angelegt. Diese Planung verschlingt vorab zwar sehr viel Zeit, ist aber m.E. unerlässlich.

20130904-071858.jpg

Zunächst habe ich zusammen mit dem Elektriker die Positon des Miniservers und der Extensions auf den 2 Hager Verteilerfeldern festgelegt. Dann wurden alle Eingänge und Ausgänge auf Wago-Reihenklemmen gezogen und enstprechend beschriftet. Dort lassen sich die Leitungen dann vor Ort besser und übersichtlicher aufklemmen als wenn man sie direkt auf die Loxone-Anschlüsse führt.

Den eigentlichen Einbau in den Zählerschrank und das Inbetriebnehmen der elektrischen Anlage übernimmt dann selbstverständlich der Elektro-Fachmann.

 

 

Veröffentlicht unter Baufortschritt, Bautagebuch Getagged mit: , ,
29 comments on “Tag 155: Loxone-Komponenten verdrahten
  1. Daniel sagt:

    Netter Blog, besonders deine Beschreibungen zum Loxone-System.
    Kannst du vielleicht mal ein Musterexemplar der “Auflistung mit allen Leitungen und deren Zuordnung zu den Loxone Ein- und Ausgängen” posten?

    Würd mich interessieren …

  2. neubau sagt:

    kannst du bitte einen Plan deiner Elektroinstallationen hochladen? bin schon gespannt

  3. Simon sagt:

    Hallo,
    kann mich Daniel nur anschließen, was den Blog betrifft.
    Und die Excel-liste ist auch gut durchdacht.

    Mich würde interessieren was für Fenster/Türkontakte du per 1-wire eingesetzt hast ?
    Bin auch mit “ein paar” Loxone Extension” ausgerüstet 😉

    Gruß Simon

    • admin sagt:

      Die Türkontakte kommen Roto, angeschlossen & eingebunden sind sie bisher mangels Zeit noch nicht. Aber ich will es über die 1-wire iButton Bastel-Lösung realisieren. Das erscheint mir am einfachsten.

  4. Frank Hell sagt:

    Servus! Wie habt ihr denn die ganzen Kabel der 1-Wire-Komponenten an die “winzige” 1-Wire-extension angeschlossen? Gibt es da einen Hub für die Kabel? Oder sonst einen Trick? :) Danke!

    Gruß,
    Frank!

  5. Stefan sagt:

    Vielen Dank für deinen super Blog und den ausführlichen Informationen zum Thema Loxone. Ich fange gerade an mich mit der Thematik zu beschäftigen und da war das schon eine richtig super Hilfe!
    Ein paar Fragen konnte ich mir bisher jedoch nicht beantworten, vielleicht kannst du da weiterhelfen.

    1. Wie fügt sich das Loxone System in die Elektroinstallation im Bezug auf Sicherungen und FI-Schalter ein? Zu dem Thema ist leider nirgends etwas zu finden. Bin leider kein Elektriker, verstehen würde ich es aber trotzdem gern.
    2. Wie hast du die Einzelraumregelung realisiert? Einen 1-wire Temperatur pro Raum und welches Thermostat?
    3. Zum Thema Fenster/Türkontakte suche ich aktuell noch ein paar Informationen. 1-Wire ist klar, aber was genau wird dort wie eingesetzt und wie sieht das ganze aus? Kennen Fensterbauer sowas wirklich?

    Ich würde mich total über eine Rückmeldung freuen.

    Gruß

    Stefan

    • admin sagt:

      Zu 1. Die Planung und Umsetzung für die Sicherungsautomaten und FIs habe ich einen Fachmann überlassen. Soviel unterscheidet sich das aber nicht von einer herkömmlichen Installation. Ausser dass noch Sicherungen für die Loxone Netzteile und für die Relais hinzu kommen.

      Zu 2. in jedem Raum habe ich ein oder mehrere 1-wire Temperatursensoren in die Lichtschalter eingebaut. Von der Loxone werden dann über den Heizungssteuerungsbaustein die Relaisausgänge geschaltet. An diesen sind die 230V Ventile im Heizkreisverteiler angeschlossen.

      Zu 3. Ich habe durch die Fensterbauer Reed Kontakte einbauen lassen. Um die techn. Umsetzung kümmere ich mich dann selbst. Bin mangels Zeit aber noch nicht dazu gekommen.

  6. Malte Thoma sagt:

    Hi, wir sind Montag in unser Haus gezogen, Licht, Heizkreisverteiler und Verschattung werden schon von Loxone gesteuert, was noch fehlt sind die Lüftung und die Heizungsssteuerung. Kannst du mir verraten, wie du deine Lüftung an den Miniserver angeschlossen hast?

    • admin sagt:

      Die Lüftung von Vallox wird eigentlich standardmäßig von einen 4-fach Wahlschalter gesteuert, der 0..10 V auf die Steuerleitung gibt. Diesen habe ich einfach durch den 0..10 V Ausgang der Loxone Extension ersetzt. Somit kann ich die Lüftung nun stufenlos steuern. Die Einbindung von Sensorik (Feuchte, CO2) habe ich noch nicht vorgenommen.

      • Malte Thoma sagt:

        Danke für die schnelle Antwort :-)
        Ich habe im HWR (direkt neben dem Loxone-Schaltkasten) eine Vallox-Steuerung mit mehreren Tastern (+,-,hoch,runter,an/aus) und einem kleinen Display, dass mir Temperaturen und Lüfterstufe anzeigt. Meinst du diese Steuerung mit “4-fach Wahlschalter”? Feuchte- und CO2-Sensoren hängen bei mir am 1-Wire Bus und werden direkt vom Loxone gelesen (wobei die Leitung noch nicht zuverlässig verkabelt ist). Die *Steuerung* der Lüftung wäre ja erstmal das wichtigste … Sensorik ein nettes Add-On.

        Was für eine Heizungsanlage hast Du? Steuerst du die auch mit dem Loxone?

        • admin sagt:

          Wahrscheinlich hast du dann die Vallox Digit SED Steuerung? Bei uns war nur ein einfacher Analog-Wahlschalter verbaut (VALLOX 90 SC). In der Anleitung steht, dass die Ventilatorstufen des VALLOX Digit2 SE über eine Fernüberwachung mit Spannungssignalen geregelt werden kann.
          http://www.vallox.com/tiedostot/4/documents/Ohjeistot_DE/KHT/KHTdigit2_SE_D_241012.pdf
          Dort steht auch welche, Spannungen welche Stufe auslösen. Demnach könnte man dort auch die 0.10V der Loxone Analog Ausgänge anschliessen.

          Wir haben ein LWWP Dimplex LA9TU mit Hydrotower. Die HK-Ventile steuere ich bereits alle über die Loxone. Die Anbindung der Heizungsanlage habe ich vorgesehen, aber noch nicht realisiert. Dazu muss ich noch das NWPM Modul von Dimplex für ca. 300€ kaufen.
          http://www.dimplex.de/wiki/index.php/NWPM

  7. Malte Thoma sagt:

    Toll, danke für den Link zu der VALLOX Digit2 SE Anleitung. Mal sehen ob ich die 0-10V Anschlüsse finde 😉 Für die Heizunsgsteuerung werde ich wohl auch auf später verschieben …

  8. Peter J. sagt:

    Hallo, mich interessiert das Thema auch, ich hab ebenfalls ne Vallox 90 SC zu Hause und wollt meine Loxone anschließen, mich macht nur die Anmerkung “Achtung Ventilator nicht gegen Kurzschluss gesichert” nervös. Wo muss ich den Analoganschluss anklemmen? auf -/GND und S? Danke schon im voraus…

    • admin sagt:

      Ja, einfach mit 2 Adern (GND/0..10V) von der Loxone in die Verteilerdose der Vallox geklemmt. Dort wo normalerweise der Analogregler angeschlossen wird. Über den Ventilator mache ich mir dort keine Gedanken. Wenn es dort zum Kurzschluss kommt steigt eh die Loxone vorher aus. Man könnte ggf. die Analogausgänge noch mit Feinsicherungen zus. absichern. Hab ich aber nicht gemacht / machen lassen.

  9. Peter J. sagt:

    Hallo, ich probiere grade mit derselben Hardware-Basis rum? Kannst Du sagen, wie Du die SC 90 an den Loxone angeschlossen hast? Nur -/GND und S? Ich bin ein bisschen nervös wg. der Anmerkung “fehlende Kurzschlusssicherung” im HB.
    Danke schon im voraus

  10. Alessandro Sibilia sagt:

    Hallo Herr Nemitz,

    ich bin auch gerade in der Planung eine Hausautomatisierung mit den Loxone Komponenten durch zu führen.
    Wäre es für Sie in Ordnung, wenn Sie mir Die Exzellente und die Pläne zur Verfügung stellen.
    Ich würde mich gerne anhand der Pläne in das Thema einlernen.
    Haben Sie eigentlich noch den Loxone Koffer von der Schulung?

    vielen Dank

    alessandro Sibilia

  11. Töws Jakob sagt:

    Hallo
    Es sind schon fast zwei Jahre her, aber ich frage mal trotzdem. Haben sie bereits die Anbindung NWPM an Loxone realisiert? Oder gibt es da Ansätze wie diese Anbindung in Loxone möblich ist?

  12. Tobi sagt:

    Hallo,

    Habe auch vor mit Loxone zu Automatisieren.
    Hast du dafür auch einen Schaltplan?
    Würde mich sehr interessieren.

    Danke

  13. Marcel sagt:

    Deine Planungsexcel sieht man im Ansatz – bin gerade in der Planugsphase und mühe mich damit eine gute Struktur rein zu bekommen. Wärest Du so nett und würdest mir Deine Planungs-Excel zukommen lassen.

    LG
    Marcel

Kommentar verfassen

Wir haben 2013 ein Einfamilienhaus in Strausberg / Brandenburg mit der Richter-Haus GmbH gebaut.

Dieses Bautagebuch hatten wir vor allem zur Dokumentation unseres Bauvorhaben erstellt. Ihr dürft euch aber gern weiterhin insperieren lassen. Vielleicht fällt ja die ein oder andere nützliche Info für euch ab. Für Anregungen und Fragen sind wir natürlich auch immer offen.

Anzeige

unsere Wetterstation

Weather Underground PWS IBRANDEN78

Kategorien