Tag 71: Rollladenmotor einbauen und Loxone-Test (Eigenleistung)

Die Rollladenantriebe montieren wir in Eigenleistung. Deshalb hat die Fensterbaufirma die Aluminium-Panzer unmontiert geliefert. Die Antriebe Modell Somfy Ilmo WT 50 haben wir über eine günstige Bezugsquelle neu für knapp die Hälfte des OVPs bekommen. Inklusive Ersparnis der Montagekosten bringt die Eigenleistung für die 16 Rolllädenmotoren einen Preisvorteil von knapp 3000€. Natürlich verzichtet man so auf die Gewährleistungsansprüche, was aber bei diesen Preisvorteil verkraftbar ist. Trotzdem ist die Montage in Eigenleistung meines Erachtens sehr empfehlenswert.

Gestern hatte ich nun den ersten von 16 Motoren montiert. Die Kästen der Rollläden sind von unten zu öffnen. Dadurch hat man zwar etwas wenig Platz, aber der Zugang wird so nicht durch Tapete oder Putz verschlossen. Somit kommt man auch für spätere Wartungs- oder Reperaturarbeiten problemlos ran.

Nach der Montage habe ich auch gleich noch den ersten Test mit dem Loxone Miniserver gemacht. Nachdem ich den Motor an 2 Relais-Ausgänge des Miniservers angeschlossen hatte, konnte ich somit auch schon gleich mal die Bedienung per Smartphone ausprobieren. Was soll ich sagen… Es funktioniert 😉

 

1 Kommentar zu „Tag 71: Rollladenmotor einbauen und Loxone-Test (Eigenleistung)

  1. Das sieht gut aus. Ich bin allerdings unsicher, ob wir in unserem Eigenheim die Motoren selbst montieren sollen. Eigentlich wollen wir den Einbau der Rollläden einer Firma überlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*